Neubrück

Neubrück

Neubrück liegt ca. zehn Kilometer nordwestlich der Stadt Braunschweig am Flusslauf der Oker und ist größtenteils durch die Okerauen, die Landwirtschaft und die umliegenden Waldstücke (Barons Busch im Süden und Galgenkamp im Norden) geprägt. Es besteht genau genommen aus zwei Teilen:  Ersehof  und dem Dorf Neubrück. Die Siedlung Ersehof liegt an
der Bundesstraße 214 und ist durch die Kreisstraße 66 mit dem etwa einen Kilometer entfernten Dorf verbunden

Unsere Köpfe

Wir für Neubrück

Bernd Lippe

73 Jahre
Rentner
 
"Ich trete erneut als Kandidat der SPD
für den Ortsrat in Neubrück und den Gemeinderat Wendeburg an.
Ich möchte angefangene Projekte in unserer Ortschaft als Ortsbürgermeister vorantreiben: Umgestaltung des Friedhofs, Neubau des Kindergartens / Kinderkrippe.
Mein Herz schlägt in und für Neubrück."

Barbara Schmidtke

55 Jahre, rechtliche Betreuerin

"Ich kandidiere für den Ortsrat und den Gemeinderat, um unserer Ortschaft in der Gemeinde ein Gesicht zu verleihen. Neubrück / Ersehof als die drittgrößte Ortschaft der Gemeinde muss mehr wahrgenommen werden. Wir müssen uns als Einheit darstellen, um trotz unserer Lage hinter der Bundesstraße die Zugehörigkeit zur Gemeinde zu präsentieren. Soziale Themen und Projekte sollen in der Gemeinde mehr Aufmerksamkeit erfahren."

Sarah Rentsch

26 Jahre, Studentin

"Ich trete an, weil ich jungen Leuten zeigen will, dass Mitbestimmung ein wichtiges Recht ist und es sich lohnt für Neubrück einzutreten."

Felix Ortmann

20 Jahre, Kaufmann für Groß- und Aussenhandel

"Ich möchte mich dafür einsetzen, dass sich Jung und Alt in Neubrück wohlfühlen. Nach dem Motto: Gemeinsam schon heute die Lebensqualität von morgen sichern.“

Matthias Rentsch

52 Jahre, Softwareentwickler

"Ich kandidiere für den Ortsrat Neubrück, weil ich die Gemeinschaft dieser schönen Gemeinde stärken möchte. Meine Stimme für die Verbesserung der Infrastruktur im Interesse aller Einwohner."

Willi Kilian

70 Jahre, Rentner

"Ich kandidiere, weil Jung und Alt im Ortsrat gemeinsam für Neubrück handelnsollten.
Nur zusammen kann gestaltet werden."